top of page
Wüste Negev
Davidstern grün
Masada

MASADA

Ursprünglich eine Palastfestung von Herodes auf einem Gipfelplateau am Rande der Judäischen Wüste, hoch über dem Toten Meer wurde das Areal zum Symbol des jüdischen Behauptungs- und Freiheitswillens. Im Jahr 66 n. Chr., während des Aufstandes gegen die Römer verschanzten sich knapp 1000 jüdische Rebellen unter der Führung von Eleasar Ben Jair in der Festung. 72 n. Chr. nach einer achtmonatigen Belagerungszeit, in der mit einem Außenwall, acht Militärlagern und einer Rampe von Landesseite die Voraussetzungen für die Eroberung geschaffen worden waren, griffen die Römer massiv an und rissen eine Bresche in die Befestigung. In dieser ausweglosen Lage, beschlossen die hoffnungslos unterlegenen Juden den kollektiven (Selbst)Mord, weil sie den Tod der Versklavung vorzogen. Wer heute die Festung besucht, kann, insbesondere bei Sonnenaufgang, den gigantischen Ausblick über das Tote Meer bis zu den jordanischen Bergen genießen.

Davidstern grün
Wüstencamp Kfar Hanokdim

WÜSTENCAMP KFAR HANOKDIM

Nachdem Israel 1982 den Sinai an Ägypten zurückgegeben hatte, verspürten viele Menschen Sehnsucht nach der besonderen Atmosphäre der Halbinsel. Der Gründer des Kfar Hanokdim, hielt es für möglich, diese Stimmung innerhalb der israelischen Grenzen nachzuschaffen: den unmittelbaren Kontakt zur unberührten Natur, den Trecks und den Begegnungen mit dem Volk der Wüste. In den Aufbau des Dorfes sind die Liebe zur Wüste eingeflossen, ihre einzigartige Fauna und Flora und das Bestreben, das Leben der Beduinen, zu ergründen und zu verstehen. Hier kann sich jeder der Wüste auf persönliche Weise nähern und einen Einblick gewinnen. Kfar Hanokdim bietet Gastlichkeit auf hohem Niveau: malerische Gästezimmer, Beduinenzelte aus Ziegenhaar, geräumige Hütten aus einheimischem Naturstein und hübsch ausgestattete Nischen laden zum Verweilen ein. Niemand der hier einen Abend und einen Sonnenaufgang erlebt hat, wird die einzigartige Atmosphäre vergessen.

Davidstern grün
Totes Meer

TOTES MEER

Schwerelosigkeit und die gesunden Mineralien des Toten Meeres in Neve Zohar genießen – ein gepflegter Badeort am südlichen Toten Meer. Die Premier Spa Botique bietet eine reiche Auswahl an hochwertigen Produkten.

Davidstern grün
Ben Gurion Desert Home

BEN GURION DESERT HOME

Am 14. Mai 1948 verkündete David Ben Gurion in der Unabhängigkeitshalle in Tel Aviv formell die Gründung des Staates Israel. Er war ein dynamischer, visionärer Führer, wurde der erste Ministerpräsident Israels und blieb es jahrelang. In seine Amtszeit fallen: der israelische Unabhängigkeitskrieg, die Urbarmachung und Entwicklung des Landes sowie die Ansiedlung von Juden aus der ganzen Welt. Für ihn war der Kibbuz Sde Boker ein "Pionierunternehmen", das seine zionistische Vision erfüllte, den Negev zu besiedeln und "die Wüste zum Blühen zu bringen". Das Haus am Rande der Negev Wüste spiegelt Ben-Gurions Persönlichkeit und seine Weltanschauung wieder, gibt Aufschluss über seine Überzeugungen und Prinzipien. Eine gute Möglichkeit Israels Gründervater kennen zu lernen.

Davidstern grün
Wadi Avdat Wüste Negev

WADI AVDAT

En Avdat liegt in der Nähe von Sde Boker im Nord-Negev und bietet spektakuläre Bilder. Wasser hat über Jahrhunderte eine tiefe Schlucht in das weiße, weiche Kalkgestein geschnitten. Fast senkrecht erheben sich die Gesteinsschichten, ein schmales Rinnsal durchzieht den unteren Bereich des Canyons. Im mittleren Bereich öffnet sich in einem Seitenarm ein großer Pool, der von einem kleinen Wasserfall gespeist wird. In der Stille sind die Eindrücke umso überwältigender. Die Wanderung ist ein einzigartiges Erlebnis.

Davidstern grün
bottom of page